LeseLust

Die „LeseLust“, eine Aktivität der Antonius-Holling-Stiftung im Alpenglück der Autostadt

 Etwa 50 Kinder der Eichendorff-Grundschule waren auf Einladung der Initiative „LeseLust“ der Antonius-Holling-Stiftung in der weihnachtlich geschmückten Autostadt.  In der „Berghütte“ Alpenglück wurden Ihnen von den Lesepatinnen der Stiftung Weihnachtsgeschichten vorgelesen.

Bei Apfelpunsch und leckeren Keksen saßen die Kinder vor dem großen prasselnden Kamin und ließen sich verzaubern. Zum Ausgleich dann anschließend: ab in die Eiswelt und hier rodeln – spielen – staunen.

Um 17.00 Uhr dann auf reservierten Plätzen die Eisshow „Das kleine Gespenst“.

Ein wirklich gelungener Adventsnachmittag für die 1. Bis 3. Klässler der Eichendorffgrundschule.

Auf dem Foto sieht man die Kinder mit den Lesepaten und den Vertretern der Autostadt.IMG_4674 (2)

Die Aktivität „LeseLust“ der Antonius-Holling-Stiftung gibt es seit mehreren Jahren. Die eigene Begeisterung am Lesen wird durch das Vorlesen für Kinder auf die Kinder weitergegeben. Die Leseorte beziehen sich dabei immer auf die Lesetexte, so wie Geschichten vom magischen Baumhaus im Baumhaus in Almke, oder wie jetzt Weihnachtsgeschichten im Weihnachtswunderland der Autostadt.

 

Van Ledden

Geschäftsführer

Schreibe einen Kommentar